. .

Herzlich Willkommen!


Als kompetenter Partner für Planung, Bauleitung, Sanierung, Restaurierung, sowie Um-, Aus- und Neubauten blicken die Oesterle Architekten auf eine mittlerweile über 30-jährige Unternehmensgeschichte zurück:

Gegründet 1979, zeichnet sich unser Büro unter der Leitung von Dipl.-Ing. Thomas M. Oesterle besonders im Bereich der Altstadtsanierung aus und prägt mit zahlreichen Restaurierungen vielerorts das hessische Stadtbild. Neben zahlreichen Sanierungen realisieren wir schwerpunktmäßig Wohnhaus-Neubauten, jedoch auch Industriebauten, Schulen und Museen. Im Jahr 2010 trat Dipl.-Ing. Johann Oesterle nach seinem Studium der Architektur an der Hochschule RheinMain ins Büro ein und verstärkt nun das Team um 4 Diplom-Ingenieure und 3 Bauzeichnerinnen.

Aktuelles


Für die Jahre 2017 bis einschließlich 2019 haben wir bereits alle Kapazitäten an Praktikumsplätzen vergeben. Ein Praktikum in unserem Büro ist daher erst ab 2020 wieder möglich.

Sie haben Interesse an einem Praktikum in unserem Büro? Hier finden Sie alle Informationen.

Sanierung und Neubau zweier Studentenwohnheime in Friedberg

In historischem Umfeld der Burganlage von Friedberg entstehen für das Studentenwerk Gießen im Moment zwei Studentenwohnheime. So wird zum einen der sogenannte Feldwebelbau, zuletzt genutzt als Schulgebäude, zu einem Wohngebäude für Studenten mit 32 Appartements umgebaut. Auf dem bisher noch unbebauten Nachbargrundstück entsteht fast zeitgleich ein Neubau mit 33 Appartements samt Neben- und Gemeinschaftsräumen.

Neubau Mittelstufenzentrum Steinmühle Marburg

Auf dem Gelände des Landschulheims Steinmühle entsteht im Moment das neue Mittelstufenzentrum für die Klassen 7-10. So werden neben Klassenräumen für die Mittelstufe auch Seminar- und Besprechungsräume, Lehrerzimmer so wie ein großzügiges Aufenthalts-Foyer im Erdgeschoss realisiert. Zum Schuljahr 2018/2019 wird dieser Bau mit über 1700qm Fläche fertiggestellt.

In der Marburger Altstadt konnten wir in den Jahren 2016 und 2017 ein weiteres spannendes Objekt bearbeiten. Das zunächst verputzte und unscheinbar wirkende Fachwerkhaus aus dem 16. Jahrhundert wurde durchgreifend saniert, sämtliche historischen Bestandteile des Hauses konnten erhalten und restauriert werden. So entstanden 4 individuelle Altbauwohnungen.

Die Sanierung zweier Wohn- und Geschäftshäuser in der Marburger Altstadt ist abgeschlossen und mit dem Hessischen Denkmalschutzpreis 2016 ausgezeichnet worden.

Beide Gebäude samt Hinterhaus waren durch jahrelangen Leerstand und massiven Sanierungsstau unbewohnbar. Nachdem hier jahrzehntelang nichts passierte, konnten wir diese nicht ganz alltägliche Sanierung in Angriff nehmen und den beiden Gebäuden zu altem Glanz verhelfen.

Nach zwei Jahren ist diese Sanierung Anfang 2016 fertiggestellt.

Im Frühjahr 2014 startete dieses spannende Projekt: Zwei alte Werkstatt-Fachwerkgebäude werden für die Stadt Marburg grundlegend kernsaniert und für eine schulische Nutzung umgebaut. Um zukünftig einen minimalen Energieverbrauch zu erreichen wird hier ein Maximum an Energie-Einspar-Know-How eingebracht. Dabei wird der Denkmalschutz jedoch keinesfalls vernachlässigt.